Virtual Realty (VR) Laparoskopie Training am USB

Das LapSimc© Non-Hapic System der Firma SurgialScience

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des USB bietet in Zusammenarbeit mit dem „Laparoscopic Training Center“ (LTC) Zürich ein komplettes Virtual Reality Trainingsmodul für laparoskopische Eingriffe an. Unser Angebot richtet sich vor allem an junge Ärztinnen und Ärzte am Universitätsspital Basel mit dem Ziel Facharzt Chirurgie mit besonderem Interesse an der Viszeralchirurgie.

Das Trainingsmodul beinhaltet eine umfassende Instruktion in unsere Simulatoren und eine vollständige individuelle Betreuung während des gesamten Trainingsmoduls. Ziel des VR Trainingsmoduls ist vor allem das Erlernen der sogenannten „basic skills“ in der laparoskopischen Chirurgie bis hin zum Training kompletter Eingriffe (z.B. laparoskopische Cholezystektomie). Aktuell können Trainingsmodule für die Viszeralchirurgie, Urologie und Gynäkologie angeboten werden. Wir somit unseren jungen Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit geben, ihre Fertigkeiten insbesondere im Bereich der Laparoskopie signifikant zu verbessern und so die Lernkurve für Laparoskopische Operationen am Patienten zu verkürzen.

Für das Training steht der Simulator LapSim® der Firma surgicalscience zur Verfügung. Hier können Übungen zu basic skills, task training und camera anatomy training absolviert werden. Zusätzlich bietet der Simulator die Option des Trainings von kompletten Operationen, z.B. Appendektomie, Cholezystektomie, Hysterektomie, Nephrektomie oder Bariatrischen Eingriffe. Zusätzlich können am Simulator LapMentor® der Firma Simbionix weitere Prozeduren simuliert und trainiert werden. Für die erfolgreiche Absolvierung des Trainingsmoduls müssen pro Teilnehmer zwischen 40-60 Stunden Training eingerechnet werden.  Besonderer Fokus liegt in der Bewältigung des 2D-3D Problems, der Optimierung der Hand-Auge-Fuss Koordination und der Verbesserung der Motorik.

Anfragen zum VR Trainingsprogramm richten Sie bitte an Dr. med. Henry Hoffmann, Oberarzt Viszeralchirurgie, henry.hoffmann@usb.ch