Der Tätigkeitsbereich der Spinalen Chirurgie umfasst das gesamte Spektrum der Erkrankungen der Wirbelsäule.

Degenerative Erkrankungen

Bandscheibenvorfälle an Hals- und Lendenwirbelsäule. Degenerativ bedingte Stenosen an der Hals- und Lendenwirbelsäule. Schmerzhafte degenerativ bedingte Abnützungen oder Instabilitäten.

Deformitäten

Idiopathische, degenerative, posttraumatische Skoliose und Kyphosen im Erwachsenenalter.

Tumor

Instabilitäten und Rückenmarkskompressionssyndrome.

Infekte

Instabilitäten durch entzündliche Veränderungen.

Frakturen

Stabilisationen von frischen und älteren traumatischen/osteoporotischen Wirbelbrüchen.

Revisionseingriffe

 

Technik und Methoden

 

Invasive Diagnostik (Facetten-, Wurzelblockaden, Discografie). Mikrochirurgische/offene Dekompression (HWS, LWS). Transpedikuläre Stabilisationen (offen, perkutan, dynamisch). Interkorporelle Spondylodesen (ALIF, TLIF). Wirbelkörperersatz bei Frakturen/Tumoren (HWS, BWS, LWS). Bandscheibenarthroplastik (zervikal und lumbal). Vertebroplastie/Kyphoplastie bei Osteoporosefrakturen.